Techno mit einer gesunden Mischung an Oldschool Sounds

Die frühen 2000er, da war die Welt aus Rhythmus und Bass noch eine andere. Techno unterhalb der 135 BPM-Grenze galt schlichtweg als „kein richtiger Techno“. Subgenres, wie das heutzutage breitgetrampelte Techhouse, waren Rand- oder Aufwärmthemen. 

Somit ging es straff nach vorn und die DJ-Sets von Jason Lancer ordnete man dem klassischen Technosound zu!

Seine damalige Kreativheimat nannte sich, kurz und knackig, K16 Löbau und dort pflegte man die liebgewordene Tradition eines fernab des Mainstreams und Genre unabhängigen,Technoclubs! 

Später wurde alles etwas hektischer. So wie die Geschwindigkeit im Techno abnahm, kamen Hands up und im schlimmsten Fall Konfetti auf den Parties dazu. Viele Künstler der frühen Jahre gerieten dadurch unter Zugzwang aber Jason Lancer blieb stehts sich und seiner Musik treu. Genau deshalb bekommt man genau das was man von ihm erwartet, eine geballte Ladung Techno mit einer gesunden Mischung an Oldschool Sounds!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*